UKSailmakersMC ScowJeremyPape ZachClayton

Vorbereitung auf das Rennen

Waarschip36Hubo
Der Waarschip 36 HUBO von Erik van Vuuren.

Von Erik van Vuuren, Doublehanded Champion im Vereinigten Königreich und in den Niederlanden

Als gekrönter Zweihand-Champion auf beiden Seiten der Nordsee glaube ich, dass Vorbereitung alles ist. Vor jedem Start einer Regatta sollte man sich einen Schritt-für-Schritt-Plan zurechtlegen. Der Plan enthält mindestens - den Regattakurs, die Koordinaten pro Strecke, die Entfernungen pro Strecke, einschließlich der wahren Windwinkel (TWA). - die voraussichtliche Wahl der Segel und die zu erwartenden Manöver - und vorhersehbare wichtige Momente, z. B. die Wende der Gezeiten und welches Gebiet vorteilhafter ist. Vergessen Sie nicht, während der Regatta den Schritt-für-Schritt-Plan zu überprüfen, den Sie vorbereitet haben!

Waarschip36HUBOaufwind

Bei den UK Double Handed Nationals konnten wir durch die Anpassung des Plans Rennen gewinnen und wurden schließlich UK National Champions. Die einfache Tatsache, dass die Rennen zu einem anderen Zeitpunkt als ursprünglich geplant begannen. Mit den neuen Zeitfenstern änderten sich auch die örtlichen Gegebenheiten wie die Gezeiten. Und viele unserer Konkurrenten haben ihren Plan nicht entsprechend angepasst. Vorbereitung und vorausschauendes Denken machen einen großen Unterschied.

Mit unserem Schritt-für-Schritt-Plan im Kopf befestigen wir bereits Schoten und Fallen und bereiten unseren Spinnaker und Code 0 unter Deck vor. Und bei den Manövern geht es um Timing und kluges Denken. Selbst wenn man nur zu zweit ist, nutzen wir jedes Element, das wir können, einschließlich unseres Körpergewichts (ja, auch wenn wir unter Deck schlafen). Das Gewicht ist ein wichtiges Detail, das uns bei jeder Meisterschaft oder jedem Rennen zusätzliche Geschwindigkeitsvorteile verschafft. Wir wandern mit dem "dritten" Crewmitglied, dem Autopiloten am Steuer.

Hubo2019FastnetReefed

Verstehe die Einstellungen sehr gut und lerne weiterhin lange Listen mit Windgeschwindigkeit, Seegang und Masteneinstellungen. Bei einem Manöver ist es das Wichtigste, wieder auf Geschwindigkeit zu kommen. Wir trainieren viel und lassen uns von voll besetzten Teams nicht abhängen. Wir markieren ausgiebig Schoten, Fallen und Trimmleinen, was es uns ermöglicht, bei einem Manöver sofort auf Geschwindigkeit zu trimmen. So einfach und sehr effektiv.

In einem solchen Fall wieder auf Touren zu kommen, hat nichts mit Muskeln und Testosteron zu tun, sondern mit Timing. Und ein lebender Beweis dafür ist meine beidhändige Partnerin Yvonne Beusker. Doping an Bord, um die Konzentration zu verbessern? Ja, absolut, und wir nennen es Wasser. Wenn man ein bisschen Konzentration verliert, verliert man viel in einem Rennen. Die Wasserflaschen sind immer in Reichweite. Eine echte Geheimwaffe. Bei jedem Rennen, auch bei Doppelhandrennen, ist eine gute Position an der Startlinie entscheidend!

schließen
UK Sailmakers Held Schuss Kopie

Bleiben Sie informiert!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten von UK Sailmakers.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere [link]Datenschutzrichtlinie[/link] für weitere Informationen.