Tape-Drive Carbon/Polyester - Fahrtengenua


Eine Beneteau First 31.7 mit Tape-Drive Carbon Polyester Voll-Latten-Großsegel und Passagemaker Rollreffgenua.

Tape-Drive Carbon verdankt seinen Namen den schwarzen Kohlefaserbändern, die auf den Segeln verwendet werden. Die Matrix aus tragenden Karbonbändern kann auf eine Reihe von Hautmaterialien aufgebracht werden.



Tape-Drive Carbon Polyester besteht aus einem Gitter aus Kohlefaserbändern, die mit einem Segel aus Polyesterlaminaten verbunden sind. Diese Materialkombination ist eine wirtschaftliche Option für Boote unter 45 Fuß im Vergleich zu Segeln aus Aramid-Laminaten. Nachfolgend sind zwei gängige Polyesterlaminat-Optionen abgebildet: PM05T von Dimenison Polyant (das T steht für einseitiges Taftgewebe) und PM10T (für größere Boote, da es ein dichteres Geflecht aus Polyestergarnen aufweist). Die Polyestergarne sind zwar dehnbarer als Aramidgarne, aber kleinere Boote erzeugen nicht die hohen Lasten wie größere Boote. Außerdem müssen Segler die Leistung und den Preis für sich selbst abwägen.

Die Tape-Drive Carbon-Polyester-Segel sind nicht ganz schwarz, was sie traditioneller aussehen lässt.


Ein einzelnes Carbonband auf PM05T, dem am häufigsten verwendeten Polyesterlaminat für Tape-Drive-Segel.


Zwei verschiedene Arten von Polyesterlaminaten von Dimension Polyant für Tape-Drive-Segel. Die Taffetas und Folien sind auch in Grau erhältlich.

Verfügbare Details:

Ausstattung:
– Nicht überschneidend
– Überschneidungen
– Horizontale Latten
– Vertikale Latten
– Windfäden
– Trimmstreifen
– Segelnummern
 Liekleine

 

Ausstattung:
– Teilweise Taft
– Doppelter Taft

 

Rollfockanlage:
– Passagemaker
– UV Vorliek/Fuß
  Abdeckung

– Schaumdopplung im Vorliek
– Reffen
  Verstärkung

 

Andere Optionen:
 Rollfockpersenning
 

 

 

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Name





schließen
UK Sailmakers Held Schuss Kopie

Bleiben Sie informiert!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten von UK Sailmakers.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere [link]Datenschutzrichtlinie[/link] für weitere Informationen.