Achterleine

Alle UK Sailmakers Segel werden standardmäßig mit einer Achterlieksleine geliefert, die unter der Hinterkante des Großsegels verläuft. Sie kann gespannt werden, um ein Flattern des Achterlieks zu verhindern. Die Standardanordnung ist, dass die Leine vom oberen Ende des Segels bis zu einer Klampe direkt über dem Schothorn verläuft. 

Auf Booten mit hohem Baum ist dies kein praktischer Platz für die Achterliekklemme. Eine bessere Lösung ist die Umrüstung auf eine "Über-Kopf-Achterliek-Linie", bei der sich die Einstellung für die Achterliek-Linie an der Wende des Großsegels befindet. Die Achterlieksleine beginnt am Schothorn des Segels, läuft das Achterliek hinauf und kommt dann zu einem Block am Kopf des Segels, der sie über das Vorliek zur Klampe direkt über der Wende des Segels führt. Diese Option ist teurer, aber auf Booten mit hohem Baum eine Notwendigkeit.


Die Standardposition für eine Achterleinenklampe ist direkt über dem Schothorn des Großsegels.


Beachten Sie den Block auf der Rückseite des Kopfteils, der die Achterlieksleine so dreht, dass sie über das Vorliek zu einer Klampe oberhalb der Wende führt. Ein Achterliek über dem Kopf wird auf Booten mit hohem Baum benötigt und ist die einzige Achterliekeinstellung, die angepasst werden kann, wenn der hintere Teil des Baums nicht über dem Boot liegt.

schließen
UK Sailmakers Held Schuss Kopie

Bleiben Sie informiert!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten von UK Sailmakers.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere [link]Datenschutzrichtlinie[/link] für weitere Informationen.