EINE GUT DOKUMENTIERTE KREISELRÄUMUNG



Von Adam Loory

Facebook schickte mir eine Erinnerung an diese Fotosequenz aus einem Beitrag von vor vielen Jahren. Damals segelte ich mit meiner Express 37 in einer sehr wettbewerbsfähigen PHRF-Gruppe, zu der eine Handvoll Express 37 und andere Boote mit ähnlicher Wertung gehörten. Die Rennen waren immer eng und die Boote beendeten die Rennen häufig überlappend. Um zu gewinnen, musste man Druck machen. Diese Aufnahmen zeigen mein Boot SOULMATES, wie es bei 20-25 Knoten Wind ein wenig zu viel Druck macht. Da ich bei diesen Bedingungen nicht halsen wollte, steuerte ich mit dem Spinnakerbaum ganz nach hinten. Als wir von einer riesigen Böe und einer Verschiebung getroffen wurden, drückte der unausgewogene Segelplan mit dem großen Spinnaker in Luv den Bug hart nach unten. Zum Glück geschah die Halse in Zeitlupe, denn die Kraft des Spinnakers, die das Boot zu drehen versuchte, wurde teilweise dadurch ausgeglichen, dass ich das Steuerrad kräftig drehte, um unseren Kurs zu begradigen. Durch die Verlangsamung des Kurswechsels hatten alle Zeit, sich zu ducken, bevor der Baum umkippte.

Da der Wind so stark blies, blieb das Boot auf der Seite liegen, bis meine Frau, unsere Pitperson, die Spinnaker-Fallkupplung öffnete. Als das Segel halb heruntergelassen war, kam das Boot wieder auf die Beine. Als ich feststellte, dass alle in Ordnung waren, der Spinnakerbaum unversehrt und der Fallschirm in einem Stück war, gingen wir wieder ins Rennen. Der nasse Schirm wurde wieder eingeholt und wir nahmen das Rennen wieder auf. Als wir wieder in Fahrt waren, hatten wir eine Halse vollzogen und steuerten nun die Leemarke an.

Meine aktuelle SOULMATES hat einen asymmetrischen Spinnaker, der nicht tief genug gesegelt werden kann, um eine Halse zu machen. Asymmetrische Boote können auf Dauer nicht tiefer als 160 Grad wahren Windwinkel segeln. Wenn der Trimmer die Schot nach einer Halse nicht schnell genug lockert, kann sich das Boot runden und auf die Leeseite ausrollen. Die Gefahr, dass ein Baum quer über das Boot kracht, wurde weitgehend aus der Gleichung gestrichen. Ja, das Yachtdesign macht Fortschritte, um das Segeln sicherer zu machen! Jetzt liegt es nur noch an den Seglern und ihrer Bootsbeherrschung, dass wir weiter vorankommen!

schließen
UK Sailmakers Held Schuss Kopie

Bleiben Sie informiert!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten von UK Sailmakers.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere [link]Datenschutzrichtlinie[/link] für weitere Informationen.

uksailmakers
uksailmakers
Artikel: 350

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lizenz gekündigt - Bitte melden Sie sich bei Ihrem Konto (https://akismet.com/privacy/) an, um Ihre Lizenz zu erneuern oder zu aktualisieren und Push und Pull zu aktivieren.